AntiSpam Maßnahmen für Exchange @ Pfalzcloud

Artikel erstellt am: 27.07.2018

Folgende Antispam – Maßnahmen sind für alle unsere Exchange-Kunden aktiv.

Auf unserem Mailserver der die eingehende und ausgehenden Mails ins Internet verwaltet sind diverse Regeln aktiv, welche dazu beitragen den Spamschutz zu verbessern.

Überprüfung bei Eingehenden Mails (Spamschutz):
Unser Mailserver prüft zunächst ob die ankommende Mail, bestehend aus Absender und Mailserver, der Gegenstelle bereits in unserem System freigegeben ist. Falls dies nicht der Fall ist, wird die Mail an den Mailserver zurückgeschickt, mit der bitte um erneute Zustellung. Falls die Gegenstelle ein funktionierendes Mailsystem ist, landet die Mail in einer Warteschlange, welche nach wenigen Minuten eine erneute Zustellung versucht. Daraufhin speichert unser Mailserver die Kombination aus Absender und Mailserver in einer Freigabeliste, um Verzögerungen auf dieser Ebene zukünftig zu vermeiden.
Für die weitere Prüfung werden diverse Internetlisten geprüft, wie z.B. ob die Absenderdomäne bekannt ist um Spams zu versenden.  Sollte dies der Fall sein wird die Mail von unserem System abgewiesen.
Des Weiteren werden durch diverse Filtereinstellungen die Inhalte auf bestimmte Muster überprüft. Wobei je nach Gravierung unterschiedliche Bewertungsstufen greifen. Am Ende der Überprüfung vergibt unser Mailsystem eine Punktezahl. Ab einer gewissen Punktezahl landet die Mail in ein Quarantäne Verzeichnis in der sie 30 Tage aufbewahrt wird.
Als weiteren Schutz werden bestimmte Dateiendungen von unserem System gesperrt, dies sind in der Regel ausführbare Programme die den PC schaden können. Sollte ein Anhang geblockt werden, wird der Benutzer von unserem System informiert und hat die Möglichkeit selbst zu entscheiden diese Datei für sich freizugeben.

Das Freigeben solcher E-Mails können Sie über nachfolgender Webadresse mit der Eingabe Ihrer Benutzeranmeldung anfordern.
https://antispam.asp.maxit-con.com

Hierzu suchen sie unter „Messages“  -> „Quarantine“ nach der entsprechenden E-Mail, öffnen diese und scrollen nach unten.
Bitte setzen Sie einen Haken bei „Release“ und bestätigen die Freigabe mit „Submit“.